Informationen für Assistenzärzte

 

Liebe Assistenzärztinnen und Assistenzärzte,

wir freuen uns, dass ihr euch für eine beitragsreduzierte AGA-AssistenzärztInnen Mitgliedschaft  und für die damit verbundenen Möglichkeiten der AGA interessiert.

Die Gründung des Forums der AGA AssistenzärztInnen durch den AGA-Vorstand im Jahr 2014 hat den Grundstein für ein äußerst erfolgreiches Programm gelegt. Das Forum steht seither unter dem Dach Europas größter Fachgesellschaft Arthroskopie und Gelenkchirurgie, der AGA.

Ziel ist es, die klinische als auch außerklinische Ausbildung junger und angehender FachärztInnen für Orthopädie und Unfallchirurgie zu fördern und zu verbessern. Zudem bieten wir eine Plattform um mit AssistenzärztInnen anderer Städte und Länder in Kontakt zu kommen und sich fachlich auszutauschen.

AGA-AssistenzärztInnen treffen sich im Rahmen der AGA Veranstaltungen (AGA Kongress, AGA-Assistenzärzte/innen Winterschool, AGA Akademiekurse) aber auch bei virtuellen Stammtischen, um sich weiterzubilden, Ziele festzulegen und sich auszutauschen. Alle MitgliederInnen werden herzlich gebeten sich aktiv einzubringen und sich zu beteiligen.

 

Das Forum der AGA-AssistenzärztInnen bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten an, sich aktiv weiterzubilden und ein berufliches Netzwerk auszubauen:

  1. Die jährliche AGA-Assistenzärzte Winterschool bietet 30 AssistenzärztInnen die Chance an einem speziell für ihren Ausbildungsstand angepassten zweitägigen Trainingsprogramm kostenlos teilzunehmen. 
  2. Der eigens für AssistenzärztInnen geschaffene Arthroskopie-Workshop am AGA Kongress bietet die einzigartige Gelegenheit unter Anleitung von erfahrenen ExpertInnen operative Techniken zu erlernen und Tipps und Tricks für die weitere Karriere zu sammeln.
  3. Die AGA bietet finanzielle Förderprogramme für MitgliederInnen des Forums für ausgewählte Kurse (AGA Akademiekurse, F.A.M.E. hands on Kurse,  Wissenschaftliche Akademie)
  4. Die AGA bietet einen Zuschuss zu Forschungsarbeiten (pro Jahr max. 5000 Euro), der den Einstieg in eine Forschungsarbeit ermöglichen soll.Die AGA bietet ein AGA-Sponsoring-Programm: Hospitation/Fellowship mit einer Mindestdauer von 4 Wochen bei einem von der AGA anerkannten InstruktorIn wird bis max. 1400 Euro gefördert. Die AGA bietet jährlich ein AGA-AssistenzärztInnen-Fellowship (Knie oder Schulter) mit der Möglichkeit im Rahmen eines zweiwöchigen Reisestipendiums(A, D, CH) in insgesamt drei ausgewählten gelenkchirurgischen Kliniken zu hospitieren. 
  5. Durch die enge Kooperation mit der Assistentenorganisation der SFA (französische Arthroskopiegesellschaft) es ist möglich zweimal pro Jahr kostenlos an Orthopädiekongressen in Frankreich teilzunehmen. Im Rahmen dieses Austauschs bietet sich den Stipendiaten die Chance einen eingeladenen wissenschaftlichen Vortrag auf dem jeweiligen Kongress zu präsentieren. Außerdem gibt es die Möglichkeit einer Hospitation in renommierten französischen Orthopädiezentren.
  6. Im Rahmen des Mentorenprogramms der AGA wird jedem Mitglied der AGA-AssistenzärztInnen die Möglichkeit einer Hospitation bei ausgewählten Mentoren angeboten. Der oder die Mentor/in unterstützt den/die Mentee in seiner/ihrer Aus- und Weiterbildung als auch in der Bewertung seiner/ihrer Karriereplanung.
  7. In Zusammenarbeit mit den AGA-StudentInnen gibt es eine AGA-AssistenzärztInnen-StudentInnen-Wissenschaftsbörse.
  8. Die AGA-AssistenzärztInnen sind außerdem im AGA Vorstand vertreten. Wünsche und Anregungen, die während der Treffen besprochen werden, können so ebenfalls beim AGA Vorstand vorgebracht werden.

Jedes Jahr am 1. Februar findet der "Tag der Arthroskopiestatt. Dieser wurde von einer neuen Initiative der AGA – " Arthroskopie verstehen" – ins Leben gerufen. Diese Kampagne soll dazu dienen, die Arthroskopie der Bevölkerung näher zu bringen und mögliche Vorurteile zu beseitigen. Auch die AGA-AssistenzärztInnen werden an diesem Tag gebeten aktiv zu werden und an Veranstaltungen teilzunehmen oder selbst welche zu organisieren.

Weitere Informationen über sämtliche Aktivitäten der AGA-AssistentInnen finden Sie HIER, in unserer Facebook-Gruppe (AGA Assistenten), auf unserer Instagram-Seite (aga_assistenten), sowie über Rundmails aus dem AGA Sekretariat.

Wir freuen uns auf eine aktive Zusammenarbeit,
euer Vorstand der AGA-AssistenzärztInnen

Patricia, Sebastian und Sebastian

Kontakt:
patricia.lutz@mri.tum.de
sebastian.schmidt@sportklinik.de
sebastian.leutheuser@sana.de