Informationen

Informationen

Aufgaben

Als Aufgabe kann die Erstellung von „state-of-the-art“-Richtlinien und der kollegiale Austausch deutschsprachiger Experten auf ihrem Fachgebiet der rekonstruktiven Bandchirurgie des Kniegelenks gesehen werden. Dies geschieht durch Organisation und Durchführung klinischer und wissenschaftliche Projekte und Studien, von AGA-Instruktionskursen, sowie durch regelmäßige Fachgruppentreffen.

Aktivitäten

Gründung des AGA-Knie-Ligament Komitees 2014 - im Rahmen des AGA Kongresses in Innsbruck. Unter der Leitung von Dr.med. Alexander Barié, sowie seit 2016 von Dr. med. Ralph Akoto wurde mit der erfolgreichen Ausarbeitung und Veranstaltung von AGA-Instruktionskursen, bzw. Kursen der AGA-Akademie seit 2015 begonnen. Größte Aufmerksamkeit wird der Entwicklung der vorderen Kreuzbandchirurgie gewidmet, aktuell ist die Erstellung eines VKB-Revisions-Registers in Arbeit. 

Das Untersuchungsheft „Diagnostik des Kniebandapparates“ wurde 2016 fertiggestellt und bietet eine ausführliche Darstellung der diagnostischen Möglichkeiten bei Bandverletzungen bzw. Instabilitäten des Kniegelenks. Ein weiteres Heft mit Fokus auf die Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes ist in Arbeit.

In Kooperation mit weiteren Fachgruppen (DKG, DGU, GOTS, u.a.) werden Konsensusmeetings, wie zuletzt im Februar 2017 in Hamburg zur posterolateralen Instabilität, abgehalten.

 

Laufende Projekte

  • Konsensus-Projekt Indikation VKB Ersatz (in Kooperation mit der DKG)
  • Multicenter-Studie VKB-Revision
  • Rehabilitation nach VKB-Ersatz (Heidelberg)
  • Ligamys (Münster)
  • Fixationstechniken (HKB, VKB press fit; pull press; T-lock; Hannover, Münster)
  • VKB- Ersatz: Quadriceps vs. Semitendinosus (Münster, Hannover, Heidelberg)
  • Experimentelle Studien (Allograft-Autograft Einheilung; MRT Analyse Insertionsareale VKB,HKB;  Berlin)

Rezente Beteiligungen des AGA Knie-Ligament Komitees:

  • 2015:     IK „Banderhaltende VKB-Chirurgie – meet the expert“  (A.Barié, J.Höher)
                IK „Extraartikuläre Kniestabilisierung“ (S. Scheffler, N. A. Streich)     
  • 2016:     IK „Komplikationen und Komplikationsmanagement der VKB-Chirurgie“ (M. Herbort, N.Streich)
                IK „Innovationen der Knie-Ligamentchirurgie auf dem Prüfstand“ (R. Akoto, G. Felmet)
                IK „VKB-Ruptur – Semi T für alle? Der Weg zur Patienten-individualisierten Medizin (A. Barié, M. Bernhard)
  • 2017:     IK „Osteotomien bei HKB und PLC-Instabilität (A. Barié)
                IK „Kniekomplextrauma – knöcherne Bandausriße, Frakturen und multi-direktionale Instabilitäten(R.Akoto, A. Barié)
  • 2017:      AGA-Akademie Kurs Salzburg
    "Meniskus & Knorpel, Instabilität, Osteotomien & Patella" (R.Akoto, A. Barié, M. Herbort, G. Brandl)


Zusätzliches Treffen 02/2017 Frankfurt:

Im Rahmen außerordentlicher Treffen wie hier in Frankfurt werden laufende, sowie zukünftige Vorhaben besprochen:

  • Konsens präoperative Diagnostik/ Projekt VKB Revision
  • Planung einer prospektiven Studie zum Thema VKB+ALL Rekonstruktion
  • Festlegung der Kriterien für Studie zum Thema VKB-Insuffizienz und isolierte mediale Gonarthrose


Kontakt:
aga-komiteeschello.at